Affiliate-Links maskieren mit Thesis

12. August 2010

Eingabefeld zum Verstecken von Affiliate-Links

Hierhin kommt der Affiliate-Link

Seit der Version 1.7 bietet das Thesis Theme die Möglichkeit, lange und hässliche Affiliate-Links zu verschönern. Dieser Artikel zeigt, wie man das macht.

Jeder, der an einem Affiliate-Programm teilnimmt, kennt die überlangen Affiliate-Links, die meist mehrere GET-Parameter zur Identifizierung des Affiliate-Partners und des Produkts enthalten. Ein Beispiel könnt ihr hier sehen:


http://www.shareasale.com/r.cfm?B=198392&U=402558&M=24570

Solche Links sind nicht nur hässlich, man kann sie sich auch nicht merken. Deshalb verwenden viele Blogbetreiber ein PlugIn, um solche Links abzukürzen. Sie wandeln den langen Link in etwas um, das aussieht wie deinesite.com/thesis .

Mit Thesis kann man auf ein solches PlugIn verzichten, denn Thesis hat eine eingebaute Funktion, die für eine Seite einen sauberen 301-Redirect erzeugt, der den Besucher bei Klick automatisch weiterleitet. Und das geht so:

Man legt einen Artikel oder eine Seite mit einem griffigen, leicht zu merkenden Namen an. Text braucht man keinen einzufügen. Im Feld „SEO Details and Additional Style“ unterhalb des Texteingabefensters findet man den Punkt „301 Redirect for this Page’s URL“. Da hinein kopiert man die Ziel-URL und speichert den Artikel. Fertig. Jetzt kann man den Artikel als Kurzform für den Affiliate-Link verwenden, indem man seine URL angibt – zum Beispiel als Short-URL in einer E-Mail. Die Weiterleitung erledigt Thesis. Einfacher gehts kaum.

Probiert es mal aus: http://www.thesisworld.com/go/thesis/.

Natürlich sind außer dem Maskieren von Affiliate-Links auch andere Anwendungsmöglichkeiten für den 301-Redirect denkbar. Zum Beispiel kann man problemlos von älteren Artikeln auf eine überarbeitete Version weiterleiten, ohne mühsam einen Redirect in der htaccess-Datei einzurichten.