Blogging

Nebenkriegsschauplätze oder Müssen Themes GPL sein?

15. Juli 2010 · 4 Kommentare · 1529 Tage her

Ist es die Hitze? Oder das Sommerloch? Nachdem gestern bekannt geworden war, dass der Download-Server von DIYthemes gehackt und das aktuelle ZIP-Paket von Thesis* mit Schadcode infiziert worden war, erhob sich auf Twitter ein Shitstorm, bei dem beide Parteien keine besonders gute Figur machten.

Aber es ging dabei nicht etwa um das Sicherheitsloch und die Maßahmen, die ergriffen wurden, um es zu stopfen, sondern um die leidige Diskussion, ob Premium Themes, so wie WordPress selbst, der General Public License unterliegen müssen oder nicht. Matt Mullenweg, der Mann hinter WordPress, nutzte die Gelegenheit, Thesis und DIYthemes schadenfroh mit ein paar Händen voll Dreck zu bewerfen und drohte Chris Pearson in einer auf mixergy live übertragenen Telefonkonferenz an, ihn zu verklagen. Chris Pearson verteidigte mehr schlecht als recht seinen Standpunkt, dass Thesis ein eigenständiges Produkt sei. Wirklich überzeugt haben mich seine Argumente nicht. Die von Matt aber auch nicht.

Der pubertäre Schlagabtausch ist nicht neu und gehört für mich in die Rubrik Sommerloch. Was mich viel mehr ärgert ist, dass DIYthemes trotz mehrfacher Nachfrage bisher keine offizielle Stellungnahme zu dem Sicherheitsproblem abgegeben hat. Anscheinend ist denen dort das Ausmaß des Vertrauensverlustes nicht klar. Wäre ich nicht 100%ig überzeugt von der Qualität des Thesis-Themes, würde ich an dieser Stelle aussteigen und mir eine Alternative suchen.

Sehr lesenswert auch der Beitrag Sommerloch: Die alljährliche GPL-Debatte von Dennis Morhardt.

Related Posts

  1. Die beste Zeit zum Bloggen
Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wenn ja, abonniere den RSS-Feed, um keinen mehr zu verpassen. Wenn nein, abonniere trotzdem den RSS-Feed; es kommen noch bessere.
 
Du kannst diesen Artikel auch bookmarken oder in deinem Blog verlinken. Und wenn du selbst eine mit Thesis erstellte Website hast, sag mir Bescheid. Dann kann ich dein Blog hier vorstellen.
 
Pimp your Blog
Mach aus deinem Blog einen Ferrari, hol dir Thesis und gib Gas.*
* Partnerlinks

Tiny Url für diesen Beitrag: http://tinyurl.com/3a4ubnh

{ 4 comments… einen eigenen schreiben }

1 Sebastian 07.15.10 at 09:03

Ich hoffe einfach nur, dass dieser Streit durch ein Gericht endgültig entschieden wird. Und die Sache mit dem Schadcode ging tatsächlich unter. Ich erwarte da noch eine Erklärung, wie es so weit kommen konnte.

2 Michael 07.15.10 at 10:25

Die Sache mit dem Virus ist schon ein kräftiger Happen.

Die Kommunikation von Chris mit der Community lässt schon immer sehr zu wünschen übrig. Er hat zwar seine paar Moderatoren, die Beschwerden immer wieder ausbügeln müssen, aber das ist noch lange nicht ausreichend.

Weiterhin verspricht er manchmal Dinge, die er einfach nicht einhält (Releasedates von Updates, anfangs das zusätzliche Theme für Developer,… ).

Ich bin gespannt, wie sich die Sache mit Matt entwickelt und kann die Argumente von beiden Seiten verstehen. Sollte es allerdings zu einem Gerichtsverfahren kommen, hat Chris sich die Schuld durch seine provokativen Bemerkungen im Gespräch selbst zuzuschreiben.

3 Matthias 07.17.10 at 19:13

Vielen Dank für die Erklärung, aber ich verstehe immer noch nicht, wen die Entscheidung für oder gegen eine GPL-Lizenz beeinflussen würde, außer dem Entwickler, der mit dem Theme seinen Lebensunterhalt verdient. Mir als Endanwender kann es doch eigentlich egal sein unter welcher Lizenz das Theme steht, solange es seine Zwecke erfüllt und ich die bezahlte Leistung bekommen, oder übersehe ich da etwas?

4 Martin Bauer 07.19.10 at 06:49

Naja, wenn es unter GPL steht, dann darf jeder, der das Theme kauft verändern und unter Hinweis auf die Quelle auch weitergeben. Und darint sieht Chris das Problem. Weil die Leute es dann nicht mehr kaufen würden sondern es sich legal aus anderen kostenlosen Quellen besorgen.

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>